Bilderrahmen selber basteln – ein DIY aus Zigarrenkisten

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Beim Entrümpeln entdeckte ich alte Zigarren- und Schokoladen-Kisten. Daraufhin beschloss ich, etwas Schönes daraus zu machen. Nur was? Als ich die Kästchen aufgeklappt auf einen Tisch legte, hatte ich die zündende Idee: Ich könnte aus den Zigarrenkisten einen Bilderrahmen selber basteln.

DIY-Bilderrahmen aus Zigarrenkisten. Foto: Alexandra Potthof

Bilderrahmen aus Zigarrenkisten. Foto: Alexandra Potthof

 

Werkzeuge:

Heißkleber oder Holzleim und Klammern
Schere
Evtl. Bohrmaschine
Evtl. Schnur

Materialien:

Zigarrenkisten
Karton
doppelseitiges Klebeband
Fotos

 

 

Zuerst probierte ich verschiedene Anordnungen der Zigarrenkisten aus. Nicht immer ist die erste Lösung die Beste. Wer die Deckel der Zigarrenboxen abmontiert, hat mehrere Möglichkeiten, seine Collage zu gestalten. Ich beschloss jedoch, die Deckel dran zu lassen, weil mir die Zigarrenlogos auf dem DIY-Bilderrahmen gut gefallen. Da sich die Deckel nur nach außen hin aufklappen lassen, schränkt das die Anordnungsmöglichkeiten der Kästchen ein.

Die Zigarrenkisten lassen sich auf verschiedene Weisen anordnen. Foto: Alexandra Potthof

Ich probierte mehrere Anordnungen der Kästchen aus, bevor ich sie zusammenklebte. Foto: Alexandra Potthof

Sobald ihr euch für eine Anordnung entschieden habt, kann das große Kleben beginnen. Am besten breitet ihr vorher auf einem Tisch ein altes Tuch aus, das schmutzig werden darf. Legt die Zigarrenkisten darauf so aus, wie sie als Bilderrahmen angeordnet sein sollen. Danach klebt ihr Kästchen für Kästchen mit Heißkleber oder Holzleim zusammen. Der Vorteil von Heißkleber ist, dass er innerhalb weniger Sekunden trocknet. Falls ihr Holzleim verwendet, müsst ihr die Boxen mit Klammern aneinanderheften und über Nacht trocknen lassen.

Da die Kästchen ein bis zwei Zentimeter hoch sind, liegen die Fotos im Holzbilderrahmen sehr tief. Aus diesem Grund schnitt ich aus einem Karton Rechtecke in Größe der Zigarrenkistenböden aus. Diese klebte ich mit doppelseitigem Klebeband am Boden der Boxen fest. Zum Schluss druckte ich meine Urlaubsfotos in der entsprechenden Größe aus, schnitt sie zurecht und befestigte sie, ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband, auf der Karton-Unterlage meines DIY-Bilderrahmens.

Zuerst werden Karton-Unterlagen in den selbst gebastelten Bilderrahmen gelegt. Foto: Alexandra Potthof

Die Karton-Unterlagen sorgen dafür, dass die Fotos nicht zu tief im Bilderrahmen liegen. Foto: Alexandra Potthof

Bilderrahmen selber basteln: DIY aus Zigarrenboxen. Foto: Alexandra Potthof

So sieht mein selbst gebastelter Bilderrahmen aus Zigarrenkisten aus. Foto: Alexandra Potthof

So befestigt ihr den Bilderrahmen an der Wand

Der Bilderrahmen aus Zigarrenkisten lässt sich auf verschiedene Arten aufhängen. Bei meinem Exemplar befindet sich am Deckel der obersten Zigarrenbox ein Verschluss mit Loch in der Mitte. So konnte ich einfach einen Nagel durch den Verschluss in die Wand schlagen. Damit der Rahmen unten nicht absteht, habe ich zwischen den Deckeln der beiden unteren Zigarrenkisten einen weiteren Nagel in die Wand geschlagen. Dieser drückt den unteren Teil des Rahmens an die Wand.

Aufhänge-Vorrichtung für den Bilderrahmen selber basteln. Foto: Alexandra Potthof

Hier seht ihr, wie ich den Rahmen für die Foto-Collage aufgehängt habe. Foto: Alexandra Potthof

Eine weitere Befestigungsmöglichkeit ist das Basteln einer Aufhänge-Vorrichtung: Bohrt je ein kleines Loch in beide Seiten des oberen Rahmen-Deckels. Danach fädelt ihr eine Schnur hindurch und knotet diese oberhalb des Rahmens zusammen. Anschließend schlagt ihr einen Nagel in die Wand und hängt den Bilderrahmen mit der Schnur daran auf. Falls ihr die Deckel abgemacht habt, könnt ihr die Löcher für die Aufhänge-Vorrichtung auch in den oberen Rahmenrand bohren.
Viel Spaß beim Basteln eures Bilderrahmens!

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Afrika-Deko – Wohnideen fürs Zuhause | Der Wohnsinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.