Frühlingsspaziergang: Sonne, Blumen, Geselligkeit

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Nach dem leckeren Osterfestschmaus zog es mich nach draußen, denn frische Luft und ein bisschen Bewegung helfen gegen Völlegefühl. Es hat nicht einmal geregnet und der Wind hielt sich in Grenzen, weshalb am Ostermontag ein ausgiebiger Frühlingsspaziergang auf dem Plan stand.
Ganz in der Nähe meiner Wohnung ist der Wöhrder See. Er ist sehr beliebt bei den Nürnbergern, da er mitten in der Stadt zum Picknicken, Tretbootfahren und Spazierengehen einlädt. Und das, obwohl das Gelände bisher weder zeitgemäß noch attraktiv gestaltet war. Nun tut sich etwas an den Ufern: Sand wird aufgeschüttet, es sollen in den nächsten Jahren Restaurants, Spielplätze und weitere Freizeitangebote entstehen. Ich freue mich darauf!

Frühlingsspaziergang, Gänseblümchen, Blätter an Sträuchern, Foto: Katharina Richterstetter

Blühende Gänseblümchen und erste, zarte Blätter an den Sträuchern. Foto: Katharina Richterstetter

Aber zurück zu unserem Spaziergang: Wir waren natürlich nicht die einzigen, die das gute Wetter für einen Frühlingsspaziergang nutzten. Es waren Unmengen an Fahrradfahrern, Joggern und Spaziergängern unterwegs. Nicht nur die Pflanzen erwachen, auch die Menschen kommen langsam wieder aus ihren Winterverstecken heraus, habe ich den Eindruck.

Frühlingsspaziergang, weiße Blüten, Busch, Foto: Katharina Richterstetter

Diese Büsche ziert eine weiße Blütenpracht. Weiß jemand was das für Büsche sind? Foto: Katharina Richterstetter

Da kommen mir immer die ersten zwei Zeilen des Gedichts von Eduard Mörike in den Sinn, das ich in der Schule auswendig lernen musste… Wer teilt das gleiche Schicksal?

Frühling lässt sein blaues Band (Eduard Mörike)


Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab´ ich vernommen!

Ich finde es wunderschön, wenn die ersten Blumen im Frühling sprießen und die Bäume Knospen bekommen. Deshalb möchte ich mit euch ein paar Detailfotos teilen.

Frühlingsspaziergang, Birke, Narzissen, Blumenwiese, Foto: Katharina Richterstetter

Bei der Birke blättert die oberste Rindenschicht ab. Toller Kontrast zwischen grüner Wiese mit Blumen und den kahlen Bäumen. Narzissen in strahlendem Gelb. Foto: Katharina Richterstetter

Frühlingsspaziergang, Insekt, Strauch, Foto: Katharina Richterstetter

Dieses Insekt war total entspannt und ließ sich von unserem Fotografieren nicht stören. Foto: Katharina Richterstetter

Frühlingsspaziergang, Forsythien, Weidenkätzchen, Foto: Katharina Richterstetter

Forsythien und Weidenkätzchen sind ein eindeutiges Zeichen für den Frühlingsbeginn. Foto: Katharina Richterstetter

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Der Wöhrder See! Da war ich ja schon ewig nicht mehr! Aber seit ich im Rheinland wohne und meine Schwester nach Oberfranken zurückgezogen ist, komme ich leider nicht mehr so oft nach Nürnberg…

    Ganz viele Grüße ins schöne Frankenland!
    Susanne

    • Katharina Richterstetter

      Hallo Susanne!
      Schau doch mal wieder vorbei, wenn der Umbau abgeschlossen ist, ich glaube das wird ein richtig tolles Gebiet zum erholen! 🙂
      Viele Grüße ins Rheinland!
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.