So leuchtet es bei uns: Adventskränze selber gebastelt

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Mein Mann kam kurz vor dem ersten Advent freudestrahlend nach Hause. Mit im Gepäck hatte er seine Eroberungen aus DEM Tante Emma Laden unter den Dekoshops bei uns um die Ecke. Dort fühle ich mich in meine Schulzeit zurückversetzt, denn es gab einen typischen Tante Emma Laden in der Nähe unserer Schule. Dort konnten wir uns prima die Zeit vertreiben, indem wir nach Lebensmitteln mit abgelaufenem Verfallsdatum suchten. Meistens mit Erfolg. Und es gab Cola-Kracher und Gummibärchen einzeln zu kaufen. Das waren noch Zeiten!

In dem Tante-Emma-Dekoshop findet man mit etwas Glück noch Dekoartikel, auf denen D-Mark-Preise abgedruckt sind. So beispielsweise auf den Verpackungen mit den großen blau-goldenen Schleifen aus Samt, die mein Mann gekauft hat… Die hängen jetzt an einer meiner Sukkulenten.
Aber richtige Glücksgriffe brachte mein Mann auch mit: kleine Weihnachtskugeln in verschiedenen Rot- und Lila-Tönen, goldene Sterne, Tannenzapfen und viele weihnachtliche Kleinteile. Zu viel, um nur einen Adventskranz damit zu basteln! Deswegen entschied ich mich, statt einem Adventskranz zwei verschiedene weihnachtliche Deko-Teller mit Kerzen zu machen.

Für den ersten Teller nahm ich eine einfache goldene Platte vom letzten Jahr. Darauf kamen echte Tannenzweige und eine cremefarbene Kerze. Bei der Deko mag ich die Kombination von Rot, Grün und Weiß. Butzelküh (hochdeutsch Tannenzapfen), Zimtstangen sowie Sterne und Monde aus Holz sorgen für eine rustikale Optik.

Adventskranz mit cremefarbener Kerze, Tannenzapfen und Deko in Rot, Grün und Weiß. Foto: Katharina Richterstetter

Das erste von zwei Adventsgestecken. Foto: Katharina Richterstetter

Für den zweiten „Adventskranz“ wählte ich die Farben Lila und Gold. Die lilafarbenen Kerzen und der Vintage-Korb sind aus dem Baumarkt. Außerdem kam Deko aus dem Tante-Emma-Dekoshop zum Einsatz: weiße Butzelküh, goldene Sterne und getrocknete Apfelscheiben. Besonders schön finde ich die zwei glitzernden Blätter hinter den Kerzen. Wenn die Kerzen brennen, ergibt das ein schönes Schattenspiel an der Wand. Von den kleinen Christbaumkugeln fädelte ich einige jeweils auf ein Stück Draht. So entstanden kleine Kugel-Bündel. Damit sie auf den unebenen Tannenzweigen nicht verrutschen, befestigte ich die Drähte an den Ästen.

Adventskranz mit lilafarbenen Kerzen und kleinen Christbaumkugeln, goldenen Sternen, Tannenzapfen und getrockneten Apfelscheiben. Foto: Katharina Richterstetter

Auf dem zweiten Adventskranz stehen zwei Kerzen und er ist in Lila-Tönen und Gold gehalten. Foto: Katharina Richterstetter

Meine beiden Mitbloggerinnen Alex und Franzi haben sich ebenfalls mächtig ins Zeug gelegt und ihre Adventskränze selber gebastelt bzw. aufgepimpt.
Alex verteilte auf einer silbernen Schale Potpourri. Das Kerzenglas verschönerte sie mithilfe von Salz und Kreide.

Kerzenglas mit buntem Salz dekorieren

Mit Kreide eingefärbtes Salz am Boden eines Kerzenhalters. Foto: Alexandra Potthof

Hier seht ihr das eingefärbte Salz in Kerzenhalter. Foto: Alexandra Potthof

Dazu häuft ihr etwas Salz an und fahrt mit einer farbigen Kreide durch. Das Salz schiebt ihr immer wieder zusammen und bemalt es, bis es leuchtet. Im Anschluss wird es in ein Glas geschüttet. Dann nehmt ihr ein zweites Häufchen Salz, bemalt es mit einer anderen Farbe und schüttet es auf das erste farbige Salz. So fahrt ihr fort. Habt ihr genug unterschiedliche Farben aufeinander geschichtet, nehmt ihr ein längeres Stäbchen, beispielsweise einen Schaschlikspieß aus Holz. Damit zieht ihr die untersten Farbschichten nach oben oder in Richtung Glasrand. So entsteht ein schönes Muster. Gleichzeitig wird das Glas nicht so stark vom überlaufenden Kerzenwachs verschmutzt.

Franzi entschied sich für die klassischen vier Kerzen. Ausnahmsweise ist er dieses Mal gekauft. Mithilfe einer Lichterkette und goldenen Sternchen konnte sie den Kranz zusätzlich pimpen. Sieht sehr festlich aus!

Adventskranz auf einem silbernen Teller mit weißer Kugelkerze und Potpourri. Foto: Alexandra Potthof

Der weihnachtliche Deko-Teller von Alex mit Potpourri. Foto: Alexandra Potthof

Weihnachtlicher Adventskranz mit cremefarbenen Kerzen und Dekoration in Silber und Gold. Foto: Franziska Schönbach

Der festliche Adventskranz von Franzi in Silber, Gold und Creme. Foto: Franziska Schönbach

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Herbstdeko: Inspirationen für die bunte Jahreszeit | Der Wohnsinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.